Die sieben geheimnisse der nva

Erstausstrahlung: 30.11.2018, ZDFinfo


Die Nationale Volksarmee prägte das Alltagsbild der DDR – mit fast 170.000 Soldaten in ständiger Gefechtsbereitschaft, ausgerüstet mit moderner, meist sowjetischer Waffentechnik. Die Dokumentation "Die sieben Geheimnisse der NVA" von Matthias Hoferichter nimmt zum Beispiel die Angriffspläne der Armee in den Blick: In streng geheimen Operationsplänen für den Tag X war vorgesehen, in sieben Tagen die niederländische Grenze zu erreichen. Ein weiteres Thema: das Spitzel-Netz mit dem Spitznamen "Gummi-Ohren", das der Stasi unterstand und in jede NVA-Einheit integriert war.

Die NVA bildete die wichtigste Stütze der Roten Armee bei einem eventuellen Kriegsausbruch. Ein umfangreiches Netz an Militärübungsplätzen, Waffenbunkern und Panzer-Straßen überzog das kleine Land. Anfangs war die NVA eine Freiwilligenarmee – die Wehrpflicht wurde 1962 eingeführt. 

(Text: ZDFinfo)




(Foto: ZDF und Kristof Kannegießer / Doclights)







Länge
45' 
Jahr
2018
Genre
Dokumentation
Regie
Matthias Hoferichter
Schnitt
Philip Kießling
Produktion
Doclights